GayNudeSail Special: Athen-Hydra-Spetses

Description
Ein herrlicher schwuler FKK Segelurlaub in der Saronischen See und dem Ost Peloponnes von Griechenland. Das Segelrevier in der Saronischen See gehört zur die schönsten Umgebung in ganz Griechenland. Du wirst von die historischen Sehenswürdigkeiten, einladenden Stränden und traditionellen Dörfer begeistert sein. Der einzigartige Charakter dieser Region spiegelt sich auch in der Architektur der Häuser sowie in den Schlössern, Festungen, Klöstern und Tempeln.

Wir segeln mit zwei Luxes Bavaria 56 Schiffe, insgesamt 22 schwule nackte Jungs und Männer. Dieser schwuler FKK Segelkreuzfahrt startet in Athen. Ihr könnt 1 oder 2 Wochen mit uns mitsegeln. Beide Wochen segeln wir eine andere Route, mit anderen Häfen und Ankerbuchten. Die erste Woche besuchen wir das schone Inseln Poros und Hydra und die alte Festung Monemvasia. Die zweite Woche startet auf der Insel Spetses die bequem mit der Schnellfähre von Athen aus zu erreichen ist. In dieser Woche segeln wir nach die schone Stadt Navplion, beschuhen wir das Insel Aegina mit die wunderbare Tempel und gehen wir nach Epidauros mit seinen berühmten Amphitheater. Lasst euch von unserem schwulen Skipper mitnehmen auf eine Segelreise in der griechischen See!

Tagesprogramm

Tag 1: Am ersten Tag treffen wir uns in Athen. Ihr könnt ab 17.00 Uhr an Bord kommen. Wer schon früher da ist, kann sein Gepäck abgeben und noch ein bisschen im Hafen oder zum Strand bummeln oder einen Happen essen gehen. Am Abend essen wir meistens in der Plaka, dem ältesten Stadtteil Athens und wer möchte kann danach mit uns noch das schwule Leben in Athene erkunden!

Tag 2: Unser erster Zielhafen ist Poros. Ein malerisches weißes Dorf auf einem Hügel mit vielen Restaurants und Tavernen. Hier ist auch das Ausbildungszentrum für Griechische Schiffoffiziere. Für die Liebhaber von Seeleuten in schicken Uniformen!

Tag 3: Heute segeln wir zu der Insel Hydra. Es ist nicht weit, aber die Insel ist beliebt und die Liegeplätze begrenzt. Hydra war ehemals eine Künstlerkolonie und hat noch etwas von der Atmosphäre bewahrt. Die Insel ist autofrei und das Transportmittel der Wahl ist der Maulesel.

Tag 4: Nach dem quirligen Hydra ist Leonidion ein Ort um zur Ruhe zu kommen. Ein winziges Fischerdorf am Fuße der hohen Berge des Peloponnes. Leonidion ist einer der weinigen Orte mit einem (schönen) Kieselstrand. Vom Dorf kann man einen schönen Ausflug zu einem Griechisch Orthodoxen Kloster machen das malerisch an eine Felswand in den Bergen gebaut ist.

Tag 5: Wir segeln nach Monemvasia, auch das Gibraltar von Griechenland genannt. Es ist eine alte Festungsstadt die in den letzten Jahren sorgfältig restauriert worden ist.

Tag 6: Weitersegeln nach Kiparesi. Eine große offene Bucht von eindrucksvollen Bergen umgeben. Ein angenehmes Gefühl von Weite und Ruhe.

Tag 7: Die Insel Spetses ist unser nächstes Ziel. Spetses ist relativ klein aber attraktiv, die Stadt mit vielen historischen Gebäuden, Einkaufsmöglichkeiten und einem regen Nachtleben. Im Hafen tummeln sich große Motoryachten.

Tag 8: Für die Gäste die nur eine Woche mit uns segeln heißt es Abschied nehmen. Von hier kommt man mit der Fähre bequem zurück nach Athen. Für die anderen Gäste ist es ein frei verfügbarer Tag. Zu Fuß, mit dem Taxi, Mountainbike oder Scooter lässt sich die reizvolle Insel Spetses erkunden. Sonntagmorgen geht es dann weiter mit der Segelreise.

Das Reiseschema ist unter Vorbehalt. Örtliche Gegebenheiten wie Wetter können eine Veränderung nötig machen.

Reiseinformationen

Vom Flughafen Athen kommt man problemlos mit dem Bus X96 zum Hafen. Von Spetses geht es bequem mit der Fast Ferry wieder nach Athen oder du bleibst an Bord für eine 2. Woche, die über eine andere Segelroute wieder nach Athen führt. Ferry Tickets von Spetses nach Athen kann man online buchen.
Skipper

Mark ...

Skipper 2

Bou...

Cook

Kia...

Cook 2

Remco...

Route

Athens - Hydra - Spetses