GayNudeSail Special: Spetses-Epidauros-Athen

Description
Ein herrlicher schwuler FKK Segelurlaub in der Saronischen See und dem Ost Peloponnes von Griechenland. Das Segelrevier in der Saronischen See gehört zur die schönsten Umgebung in ganz Griechenland. Du wirst von die historischen Sehenswürdigkeiten, einladenden Stränden und traditionellen Dörfer begeistert sein. Der einzigartige Charakter dieser Region spiegelt sich auch in der Architektur der Häuser sowie in den Schlössern, Festungen, Klöstern und Tempeln.

Diese Woche startet auf der Insel Spetses die bequem mit der Schnellfähre von Athen aus zu erreichen ist. In dieser Woche segeln wir nach die schone Stadt Navplion, beschuhen wir das Insel Aegina mit die wunderbare Tempel und gehen wir nach Epidauros mit seinen berühmten Amphitheater. Lasst euch von unserem schwulen Skipper mitnehmen auf eine Segelreise in der griechischen See!

Tagesprogramm

Tag 1: Ein Tag zur freien Verfügung auf der Insel Spetses, vom Strand genießen oder einen Scooter oder Fahrrad mieten um die Insel zu erkunden. An diesem Tag findet auch der Wechsel der Gäste statt die uns hier verlassen oder neu an Bord kommen. Boarding ab 17.00 Uhr fur die neue Gäste.

Tag 2: Heute segeln wir nach Navplion, eine beeindruckende alte Stadt mit Architektur aus der Zeit der Venezianischen Herrschaft hier.

Tag 3: Unser nächster Zielhafen ist Astrous. Ein einfaches und ruhiges Fischerdorf und ein guter Ort zum Übernachten.

Tag 4: Auf geht’s mit Kurs auf die Halbinsel Ermioni. Hier gibt es zwei Häfen, jeweils auf der gegenüberliegenden Seite der Halbinsel, und je nach Windrichtung steuern wir den einen oder den anderen an. Manchmal lassen wir Ermioni auch ganz aus und übernachten in einer Bucht einer unbewohnten Insel und essen am Strand oder an Bord.

Tag 5: Das kleine Fischerdorf Perdika ist heute der Endpunkt des Segeltags. Perdika ist berühmt für seine Fischrestaurants die es hier zahlreich gibt. Viele Athener kommen speziell deswegen am Wochenende hierher.

Tag 6: Der vorletzte Hafen unserer Reise ist Epidauros, mit einem kleinen Naturhafen auf dem Peloponessos. Bekannt für sein antikes Amphitheater, mit einer großartigen Akustik. Wer schon immer mal auf großer Bühne singen wollte....!

Tag 7: Von Epidauros geht es zurück nach Athen und am Abend noch die Gelegenheit in der Plaka essen zu gehen und das schwule Nachtleben dort zu erkunden.

Tag 8: Nach dem Frühstück (und den Abwasch) geht es von Bord und ist es Zeit für den Abschied.

Abhängig vom Wetter behalten wir uns das Recht vor um die Route zu ändern, um so den Komfort und die Sicherheit der Gäste zu sichern.

Reiseinformationen

Nach Spetses kommt man mit einer Schnellfähre von Athen (Piraeus). Es gibt eine Metroverbindung oder den günstigeren Bus X96 vom Flughafen direkt zum Fährhafen Piraeus. Es empfiehlt sich im voraus online ein Ticket nach Spetses zu buchen. Dies kann man im Fährhafen dann abholen. Die Überfahrt dauert ca. 2,5 Stunden und kostet 35,- Euro.
Skipper

Mark ...

Skipper 2

Bou...

Cook

Ömer...

Cook 2

Remco...

Route

Spetses - Epidauros - Athens