GaySail Special: Athene-Hydra-Spetses

Description
A wonderful Gay Sailing Cruise in Greece in the Saronic Gulf of Greece. If you are looking for a gay sailing vacation that’s packed with terrific conditions, beautiful landscapes, historically significant ancient ruins, secluded islands, vibrant nightlife, a warm culture and terrific cuisine, this is the one! You will be surrounded by the beautiful bays and coves of the Saronic Gulf, with quiet villages and busy tourist destinations, historic sites and scenic beaches. The unique character of this region is reflected in the architecture of the homes and villages, as well as the castles, monasteries and churches perched high on the hilltops.

This gay sailing holiday that starts in Athens and you can join one or two weeks. Both weeks have a distinct itinerary with different ports, bays and islands. The first week we will visit among other the picturesque Island of Poros, the amazing Island of Hydra where are no cars but only donkey’s for transport and we will visit the old city of Monemvasia. The second week we sail from Spetses Island, visiting the great city of Navplion, the Island of Aegina with is famous temple and the world famous Epidaurus amphitheater on our way back to Athens. Let our Gay skipper guide you over the Greek seas.

Tagesprogramm

Tag 1: Am ersten Tag treffen wir uns in Athen. Ihr könnt ab 17.00 Uhr an Bord kommen. Wer schon früher da ist, kann sein Gepäck abgeben und noch ein bisschen im Hafen oder zum Strand bummeln oder einen Happen essen gehen. Am Abend essen wir meistens in der Plaka, dem ältesten Stadtteil Athens und wer möchte kann danach mit uns noch das schwule Leben in Athene erkunden!

Tag 2: Unser erster Zielhafen ist Poros. Ein malerisches weißes Dorf auf einem Hügel mit vielen Restaurants und Tavernen. Hier ist auch das Ausbildungszentrum für Griechische Schiffoffiziere. Für die Liebhaber von Seeleuten in schicken Uniformen!

Tag 3: Heute segeln wir zu der Insel Hydra. Es ist nicht weit, aber die Insel ist beliebt und die Liegeplätze begrenzt. Hydra war ehemals eine Künstlerkolonie und hat noch etwas von der Atmosphäre bewahrt. Die Insel ist autofrei und das Transportmittel der Wahl ist der Maulesel.

Tag 4: Nach dem quirligen Hydra ist Leonidion ein Ort um zur Ruhe zu kommen. Ein winziges Fischerdorf am Fuße der hohen Berge des Peloponnes. Leonidion ist einer der weinigen Orte mit einem (schönen) Kieselstrand. Vom Dorf kann man einen schönen Ausflug zu einem Griechisch Orthodoxen Kloster machen das malerisch an eine Felswand in den Bergen gebaut ist.

Tag 5: Wir segeln nach Monemvasia, auch das Gibraltar von Griechenland genannt. Es ist eine alte Festungsstadt die in den letzten Jahren sorgfältig restauriert worden ist.

Tag 6: Weitersegeln nach Kiparesi. Eine große offene Bucht von eindrucksvollen Bergen umgeben. Ein angenehmes Gefühl von Weite und Ruhe.

Tag 7: Die Insel Spetses ist unser nächstes Ziel. Spetses ist relativ klein aber attraktiv, die Stadt mit vielen historischen Gebäuden, Einkaufsmöglichkeiten und einem regen Nachtleben. Im Hafen tummeln sich große Motoryachten.

Tag 8: Für die Gäste die nur eine Woche mit uns segeln heißt es Abschied nehmen. Von hier kommt man mit der Fähre bequem zurück nach Athen. Für die anderen Gäste ist es ein frei verfügbarer Tag. Zu Fuß, mit dem Taxi, Mountainbike oder Scooter lässt sich die reizvolle Insel Spetses erkunden. Sonntagmorgen geht es dann weiter mit der Segelreise.

Das Reiseschema ist unter Vorbehalt. Örtliche Gegebenheiten wie Wetter können eine Veränderung nötig machen.

Reiseinformationen

Vom Flughafen Athen kommt man problemlos mit dem Bus X96 zum Hafen (Fahrzeit 45 min). Von Spetses geht es bequem mit der Fast Ferry wieder nach Athen oder du bleibst an Bord für eine 2. Woche, die über eine andere Segelroute wieder nach Athen führt. Ferry Tickets von Spetses nach Athen kann man online buchen, sehe link.
Skipper

Mark ...

Cook

Luc...

Route

Athens - Hydra - Spetses